autor

Karl Gitterle

karl gitterle, 1957 geboren in landeck, aufgewachsen im oberinntal in tirol lebt mit seiner frau im paznauntal
tischlerlehre und meisterprüfung studium an der technischen fakultät der universität innsbruck.
führt ein atelier für architektur und innenarchitektur in landeck.
17 jahre lehrtätigkeit in der erwachsenenbildung

kunst und ausstellungen:

1982 serie »wilde möbel«, ausstellungen in münchen, dornbirn, graz bei »jugend gestaltet«
1988-1990 holz im alpenraum – gestaltung einer wanderausstellung durch österreich, deutschland und schweiz
ab 1983 aquarelle, zeichnungen mit ausstellungen in tirol
ab 2003 beschäftigung mit digitalen arbeiten und acryltechniken

buchpräsentation zams 2019

Buchpräsentation

fr 13. september
19:00 uhr
schloss landeck

autor // karl gitterle
moderation // dietmar wachter
lesung // judith blank
musik // klara sturm


Neuerscheinung

Zweiter Anlauf

eine noch unerfahrene absolventin der polizeischule wird für einen routineeinsatz an den fundort eines lawinenopfers geflogen und schickt den leichnam gleich zur weiteren untersuchung in die pathologie. mit dieser reaktion löst sie unverständnis im wintersportort aus, der wegen der talsperre angesichts der lawinengefahren berstend überfüllt mit touristen ist. bei ihren ermittlungen stösst sie auf ungereimtheiten und auf eine mauer des schweigens. sie zweifelt auch selber an ihrer theorie und wird auch prompt von ihrem vorgesetzten wieder zurückbeordert. erst auf drängen ihres kollegen, des alpinpolizisten korbinian, ermittelt sie weiter, auf eigene faust und zusammen mit ihrem kollegen, fast immer mit einem fuß in der illegalität. die ereignisse überstürzen sich, und die enthüllungen legen die triebfeder des täters offen.

ISBN 978-3-903154-95-7

Lyrik und Prosa unserer Zeit

Neue Folge, Band 28
Fischer, Karin (Hrsg.)
Kurzgeschichte „der Grabredner“ von Karl Gitterle

ISBN 978-3-8422-0020-3